Dokumentation über den Umbau

September 2017

Ende der Sommerferien begann der Umbau im Erdgeschoß des EVVEs. Die alte Theke wurde abgerissen. Im Theken- und Eingangsbereich, in den Gruppenräumen und im Flur wurde eine neue Fußbodenheizung eingebaut. Zudem wurden die Wände neu gestrichen, die Küche durch einen Wandurchbruch erweitert und erste Schritte zum Einbau einer Akustikdecke unternommen.

 

Der Umbau des Kellers ist fast fertig. Hier wurden neue Lampen installiert.

Umbauaktion in den Sommerferien

 In den Sommerferien fand eine große Umbauaktion mit einigen hauptamtlichen und vielen ehrenamtlichen MitarbeiterInnen aus der Jugendarbeit statt. Die Gruppenräume, das Büro und der Theken-und Eingangsbereich wurden komplett ausgeräumt.

Juli 2017

In den letzten Monaten hat sich im Keller einiges getan. Die handwerklichen Arbeiteten sind fast abgeschlossen. Der neue Boden ist verlegt, die Decke ist abgehängt und auch die neuen Toiletten sind fertigestellt worden.

In den Sommerferein wird das Erdgeschoss des EVVE, mit Hilfe vieler ehrenamtlicher Helfer, ausgräumt, sodass dort die Umbauarbeiten im August beginnen können.

März 2017

Im März 2017 ging der Umbau des Kellers weiter. Der Pumpensumpf wurde erneuert.

In der alten Disko wurde eine Tür erweitert, eine zusätzliche Tür eingebaut und die Decke abgehängt.

Außerdem wurde die Voraussetzung für den Einbau der neuen Toiletten im Keller geschaffen.

Februar 2017

 Seit Mitte Februar geht die Renovierung im EVVE weiter. Im Keller wurden alle Fenster erneuert.

 

In den nächsten Wochen wird sich dort noch einiges verändern: es werden z.B. zusätzliche sanitäre Einrichtungen entstehen und der Discoraum wird in einen Multifunktionsraum umgebaut, der durch eine mobile Trennwand in zwei Räume aufgeteilt werden kann.

 

Alle Kellerräume sollen bis zu den Osterferien  wieder nutzbar sein.

 

Zudem wurden am Eingangsbereich alle Fensterbänke erneuert.

Dezember 2016

In einer großen Aktion wurde der Discoraum im Keller des EVVE entkernt. Dabei halfen Mitglieder des Prebyteriums, ehrenamtliche Mitarbeiter aus der Kinder- und Jugendarbeit und einige Eltern von Katechumenen und Konfirmanden tatkräftig mit.